Ergebnisse

Herren

SSV Walddorf

3

SV Schönbronn

3

Reserve

SSV Walddorf

1

SV Schönbronn

4

A-Junioren

VfL Stammheim

2

SGM Spvgg Wart-Ebershardt / Egenhausen

2

D-Junioren

SGM TSV Kuppingen K/D/S III

0

SGM VfR Beihingen I

8

E-Junioren

VfL Nagold I

16

SGM Walddorf I

1

E2-Junioren

SGM Walddorf II

3

TSV Altensteig

3

Kommende Spiele

Reserve:
20.03.2022 13:00 Uhr

SSV Walddorf

SV Überberg

Herren :
20.03.2022 15:00 Uhr

SSV Walddorf

SV Überberg

A-Junioren:
Termin offen

SGM Spvgg Wart-Ebershardt / Egenhausen

JSG Hengstett

Termine

11.12.2021 10:00

Weihnachtsbaumverkauf

Sportplatz Walddorf

Besucher

Jetzt Online: 7

Heute Online: 38

Gestern Online: 485

Diesen Monat: 1079

Letzter Monat: 14826

Total: 1029144

Nächstes Heimspiel

DalliBräuningAydoganGarten- & Landschaftsbau WalzKonopka Versicherungen

Bericht Andreas Brenner

Unter der Turnierleitung von Markus Thieme konnte der SSV die höchste Teilnehmerzahl seit Jahren beim Tischkickerturnier verbuchen. Auf Wunsch der Turnierleitung ging man in den Zweikämpfen Fair miteinander um und es gab keine Verletzungen.

Bei den Damen meldeten sich 5 Mannschaften an . Sieger wurden die Vorjahressieger " The Little Kickers" Lara und Kim Alber die zuhause wohl doch öfters trainiert haben, als es den anderen lieb war. Platz 2 belegten die Damen vom "Team Sommerhalde" Tamara Witt und Lisa Wössner.

Bei den Herren konnte ebenfalls die höchste Teilnehmerzahl verbucht werden. Bei den Namen waren die teilnehmenden Mannschaften sehr kreativ.

"Gleis 3 Eck" oder "Schärfdienst" Firma Timm aus Walddorf ließen die Teilnehmer nicht erkennen und gehören schon zum taktischen geplänkel vor dem Spiel. Für eine Überraschung sorgten die "Grauen Panther" Jürgen Schleeh und Eduard Stickel die erst im Viertelfinale scheiterten. Die Qualität der Teilnehmer steigt von Jahr zu Jahr und so sahen die Zuschauer an den 3 aufgebauten Tischkickern sehr lange Ballwechsel.

Vielen Dank an Oliver Wössner für die Bereitstellung der "Kicker"

Ein Satz geht bis 6 Tore und es wurde auf 2 Gewinnsätze gespielt. In einem knappen Spiel um Platz 3 verlor "H-Kennzeichen" (Walter Gall und Martin Jocher) knapp mit 4:6, 6:4 und 4:6 gegen "Walter Frosch" Dominik Hölter und Francesco Juskowiak.

Im einseitigen Finale sahen die Zuschauer wo man noch Verbesserungspotenzial hat. "Ex TV" der Sieger von 2017 Mustafa Kilic und Mert Yüksel liesen "Aus der Not" (Markus Thieme und Lars Schreiber) keine Chance und gewannen verdient den Wanderpokal.

Zur Unterhaltung während des Turniers spielte "Les Filous" bei der 3. Walddorfer Hocketse auf.

Ein paar Gäste mehr wären hier wünschenswert gewesen.










DHV StahlhandeKonopka VersicherungenBühlerFrank Plastic